Kontakt

[GOV] One world. One Contact.

Broadcast Solutions GmbH
Alfred-Nobel-Str. 5
55411 Bingen, Germany

Phone:+49 6721 4008-0
Fax:+49 6721 4008-27
E-Mail:info(at)broadcast-solutions.de

Aufgabe:

Schutz kritischer Infrastrukturen

  • Kurz- bzw. Langzeitüberwachung von Produktions-, Gewinnungs- und Verarbeitungsanlagen

  • Monitoring und Steuerung weit entlegener Sensorik- und Messstellen von Versorgungsleitungen

  • Übertragung von Daten in stationäre oder mobile Leitzentralen oder IT-Anlagen

  • Kommunikation und Datenaustausch zwischen den Einsatzkräften und Leitstellen bei kritischen Missionen und Einsätzen

Szenario:

Ausfall kritischer Infrastrukturen vermeiden

Moderne Infrastrukturen sind in unseren Gesellschaften lebensnotwendig. Wir sind darauf angewiesen, dass die Versorgung mit Energie und Wasser, mit Informationstechnik und Mobilität zuverlässig funktioniert. Fallen diese Systeme nur für kurze Zeit in größerem Umfang aus, so kann dies schwerwiegende Folgen haben.

Lösung:

Stationäre, funkbasierte IP-Netzwerke

Durch den Einsatz stationärer, funkbasierter IP-Netzwerke können Gebäude (innen wie außen), gesperrte Bereiche sowie Versorgungsleitungen über weite Strecken überwacht und gesichert werden. Auch nach einem Havarie-Fall besteht die Möglichkeit, mobile Ad-hoc-Netzwerke zielgerichtet und effizient einzusetzen, um Einsatzkräfte und Rettungsmannschaften so zu steuern, dass eine optimale Zusammenarbeit gewährleistet ist. Ein Kommunikationssystem zum Datenaustausch, das von öffentlichen Netzen unabhängig ist, ist hierbei die notwendige Grundlage.

  • Sicherung der Grenzen von Betriebsbereichen mit geeigneter Videoüberwachung, Bewegungsmeldern, Geräuschmeldern, Wärmebildkameras und Nachtsichtgeräten, die über ein drahtloses IP-Netzwerk miteinander verbunden sind

  • Selbstheilende Netz- und Systemstruktur

  • Autarke Sprach- und Datenkommunikation

  • Anbindung weit entlegener Standorte über Relais-Knoten und Gateways

  • Einbindung von fliegenden Plattformen zur Großlagenbeurteilung

  • Zentrale Konfiguration aller Systemkomponenten über eine GUI

  • Anbindung verschiedener Technologien über „Bridges“

  • Bereitstellung von Internetzugängen

Resümee:

Schutz von Infrastruktur mit stationär eingesetzten Netzwerken

Ein Zusammenbrechen von kritischen Infrastrukturen verursacht ein kaum beherrschbares Chaos in der Bevölkerung. Um dies zu vermeiden, müssen Einrichtungen, Netze und Leitungen geschützt werden. Mobile Ad-hoc-Netzwerke liefern in kurzer Zeit eine IP-Infrastruktur, in die auch Fremd-Organisationen integriert werden können und leisten so einen aktiven Beitrag zur Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit und Versorgung.


weitere Einsatzszenarien

Teams vor Ort

Kommunikation und Koordination der Teams vor Ort und mit der Einsatzzentrale

mehr

Verteidigungskräfte

Taktische Kommunikation und Datenaustausch für multinationale Verteidigungskräfte

mehr

Katastrophen und Großschadenslagen

Kommunikationssysteme bei intakter und zerstörter Infrastruktur

mehr