Please select a different country to view content for your location.
Kontakt

One world. One Contact.

Broadcast Solutions GmbH
Alfred-Nobel-Str. 5
55411 Bingen, Germany

Phone:+49 6721 4008-0
Fax:+49 6721 4008-27
E-Mail:info(at)broadcast-solutions.de

Studio Berlin und Broadcast Solutions stellen mit Ü10 neues Ü-Wagen-Konzept vor

Studio Berlin hat mit Ü10 einen neuen großen UHD/HDR- Übertragungswagen in seine Flotte aufgenommen, der bereits bei der Übertragung des Deutschen Fernsehpreises (RTL) erfolgreich im Einsatz war. Der Ü-Wagen Ü10 ist als Trailer mit zwei Ausschüben (einem über die gesamte Länge und einem in der Audioregie) konzipiert. Das Fahrzeug bietet mit rund 60 m2 Platz für 26 Arbeitsplätze, um in entspannter Atmosphäre zu arbeiten. Der Ü10 kann Produktionen mit bis zu 24 UHD/HDR Kameras, plus weiteren Wireless-Kameras realisieren. Die einschneidendste Neuerung, die Studio Berlin und Broadcast Solutions beim Ü10 umgesetzt haben, ist die Auslagerung bestimmter Technikbereiche in den Rüstwagen. So sind insgesamt 10 19“ Racks mit der Hardware in einem speziellen Geräteraum im Rüstwagen untergebracht – ein Ansatz, der in dieser Konsequenz bisher einmalig ist. Die beiden Fahrzeuge werden durch einen redundanten Interlink über Glasfaser verbunden.

Bingen (Germany), 05.10.2021

Nick Zimmermann, Geschäftsführer Studio Berlin, zu den Hintergründen des Fahrzeugs: „Der Ü10 ergänzt unsere UHD-Strategie, welche wir mit dem Ü9 – ebenfalls gemeinsam mit Broadcast Solutions gebaut – vor 4 Jahren begonnen haben, um ein weiteres großes Fahrzeug. Regelmäßige Investitionen in unsere technischen Produktionsmittel stellen sicher, dass wir den aktuellen Anforderungen entsprechen können und über modernste Produktionsmittel verfügen. Ein großer Einsatzbereich des Ü10 wird die Produktion der Bundesliga sein. Durch die neue Rechteperiode in der Fußball Bundesliga aber auch durch große Showproduktionen steigt der Bedarf an UHD/HDR-Produktionskapazitäten.“

Die Auslagerung der Technikracks bietet viele Vorteile beim Bau und beim späteren Betrieb des Übertragungswagens. Der Ü10 bietet mehr Platz als übliche Übertragungswagen, so konnte die Anzahl der Arbeitsplätze erhöht und gleichzeitig deren Anordnung entzerrt werden. Das führt dazu, dass Mindestabstände eingehalten werden können und Plexiglasscheiben bei Produktionen im Ü-Wagen überflüssig werden. Da die Notwendigkeit der Kühlung der Racks wegfällt, mussten keine getrennten Klimakreisläufe im Ü-Wagen verbaut werden. Bei der Planung der Klimaanlage stand so die Klimatisierung der Räume im Vordergrund, wobei die Techniker von Broadcast Solutions gezielt auf die Bedürfnisse der Personen an einem derartigen Arbeitsplatz eingehen konnten. Broadcast Solutions verfügt über tiefgehendes Knowhow bei der Klimatisierung von Übertragungswagen und dem Einbau der notwendigen Technik und Luftführung. Darüber hat das Unternehmen durch eingehende Tests und Forschung neue Methoden zur Luftreinhaltung entwickelt und diese im Ü10 verbaut. So wird die Zuluft mit aktiven Filtern von Keimen und Viren gereinigt. Durch die Behandlung mit UVC-Licht werden Viren unschädlich gemacht – eine Technik, die bereits im Gesundheitswesen erprobt ist, beim Bau von Übertragungswagen aber einen komplett neuen Ansatz darstellt. Abgesehen von COVID-19 sind diese Technologien wichtige Maßnahmen, um auch „alltägliche“ Keime und Viren unschädlich zu machen und so Ausfallzeiten von Teams durch Ansteckungskrankheiten zu minimieren. Darüber hinaus wurde das Frischluftsystem des Ü10 so dimensioniert, dass ein maximaler Frischlufteintrag in den Produktionsräumen ermöglicht wird.

Durch den zusätzlich gewonnen Platz setzten Broadcast Solutions und Studio Berlin neue Akzente bei der Raumaufteilung und Anordnung, immer mit dem Ziel, möglichst flexibel auf die Nutzung des Fahrzeugs bei unterschiedlichen Produktionen einzugehen. Die beiden Regieräume lassen sich durch das Verschieben von Türen und Monitorwänden einfach und schnell zu einer großen Superregie umwandeln. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Gestaltung der Bildtechnik. Studio Berlin hat sich in der Vergangenheit viel Know-how im Bereich UHD/HDR-Produktionen erarbeitet, das sich auch in der Planung des Ü10 widerspiegelt. Im Bereich Bildtechnik stehen den Ingenieuren und Gestaltern vier 31“ UHD/HDR Klasse 1 Monitore und ein weiterer 55“ Monitor in perfekt abgestimmter Anordnung zur Verfügung.

Auch in Punkto Ausfallsicherheit bei Produktionen setzt der Ü10 Maßstäbe. Das Fahrzeug ist mit einer leistungsfähigen USV-Pufferung ausgestattet. Sollte sich ein Stromausfall ereignen, kann der Ü10 für 15 Minuten über Batteriebetrieb die komplette Produktion weiterfahren.

Studio Berlin setzt den Ü10 primär bei großen Sportevents und Showproduktionen ein. Um die Masse an Audio und Video-Signale zu verarbeiten ist die Audio- und Bildtechnik entsprechend dimensioniert. Ein Grass Valley K-Frame XP Compact Bildmischer wird über ein Karrera Bedienpanel in der Hauptregie und ein Korona Bedienpanel in der zweiten Regie angesteuert. 24 Grass Valley LDX 86N sowie Wireless Kameras liefern die Videosignale. Als Kreuzschiene entschieden sich Studio Berlin und Broadcast Solutions für das dezentrale Routingsystem MediorNet von Riedel. Mit 38 MicroN UHD Einheiten hält das Fahrzeug enorme Kapazitäten zur Verwaltung der UHD/HD-Signale vor. Auch bei den Servern setzen Studio Berlin und Broadcast Solutions im Ü10 Neuerungen um. In einer ersten Konfiguration sind sieben EVS Server und ein Grass Valley LiveTouch Server im Einsatz, wobei bis zu acht EVS bzw. LiveTouch Server maximal verbaut werden können. Bei der Ergonomie der Slomo-Arbeitsplätze wurde insbesondere darauf geachtet, dass den unterschiedlichen Bedienkonzepten verschiedener Servervarianten gleichermaßen Rechnung getragen wurde. Ein von Broadcast Solutions speziell hierfür entworfenes modulares System ermöglicht es, die Arbeitsplätze mit nur wenigen Handgriffen auf die jeweils produktionsspezifische Ausstattung anzupassen. Auch die Audio-Regien sind für große Produktionen dimensioniert. In Audioregie 1 ist eine Lawo mc256 Mark III (64 Fader) mit redundanten UHD Cores, in Audioregie eine Lawo mc236 (16 Fader) verbaut. Bei großen Produktionen kann das Fahrzeug auf jeweils acht Video- und Audio-Stageboxen zugreifen. Die Steuerung des Fahrzeugs übernimmt Lawos VSM-System. Um auf mehr als 39 Rechner und 25 User-Stations zugreifen zu können integrierte Broadcast Solutions ein Apantac IP-KVM System.

Mit dem neuem Ü10 und dem bereits im Einsatz befindlichen Ü9 verfügt Studio Berlin über eine Flotte an UHD-Produktionsfahrzeugen, die das Unternehmen bestens für die Zukunft aufstellt. Auch bei großen UHD/HDR Produktionen kann der TV-Dienstleister mit beiden Fahrzeugen flexibel auf steigende Produktionsanforderungen eingehen.

Weitere Informationen zu Broadcast Solutions finden Sie unter: www.broadcast-solutions.de

Informationen zu Studio Berlin finden Sie hier: www.studio-berlin.de

Kontakt

Andreas Höflich
-Public Relations-

a.hoeflich@broadcast-solutions.de
Tel: +49 (0) 6721 - 4008287
Mobile: +49 (0) 173 - 8698083